Blätter-Navigation

An­ge­bot 73 von 323 vom 14.09.2017, 14:39

logo

Uni­ver­si­tät des Saar­lan­des - KWT

Kon­takt­stelle für Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer

(Co-) Grün­der High-Tech Start-Up SMA-Inno­va­tions, Inge­nieur Mecha­tro­nik Elek­tro­tech­nik Ent­wick­lungs­in­ge­nieur Vetriebs­in­ge­nieur Phy­si­ker

Für eine eva­lu­ierte Tech­no­lo­gie der Uni Saar­land suchen wir einen oder meh­rere talen­tierte (Mit-)Grün­der.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Die kon­krete Erfin­dung ist ein bis­ta­bi­ler Schal­ter mit Form­ge­dächt­nis­dräh­ten (shape-memory alloys, SMA). Durch die Idee, diese mit einer bis­ta­bi­len Feder in einer mini­ma­len Bau­form zu kom­bi­nie­ren ent­steht ein Schal­ter, wel­cher u.a. leich­ter und klei­ner als kon­ven­tio­nelle Schal­ter ist. Denk­bare Anwen­dungs­be­rei­che sind elek­trisch betä­tigte Schal­ter, Relais oder Schlös­ser und andere Appli­ka­ti­ons­for­men von bis­ta­bi­ler Akto­rik.

Die Neu­grün­dung wird von Anfang an unter­stützt wer­den durch Know-How unse­res wis­sen­schaft­lich füh­ren­den Lehr­stuhls sowie eines füh­ren­den Unter­neh­mens im Bereich Akto­rik. Beste Vor­aus­set­zun­gen also, um neben dem Schal­ter noch wei­tere SMA Inno­va­tio­nen her­vor­zu­brin­gen.
Sie erwar­tet die unter­neh­me­ri­sche Her­aus­for­de­rung, die Tech­no­lo­gie aus dem Erfin­dungs­sta­dium über spe­zi­fi­sche Pro­dukt­ent­wick­lun­gen in Inno­va­tio­nen zur ver­wan­deln und dadurch die Ziel­märkte nach­hal­tig zu prä­gen.

Es geht um den Auf­bau eines High-Tech Start-Ups von Null. Ins­be­son­dere erfor­dert dies außer­ge­wöhn­li­ches Talent in Berei­chen wie Busi­ness Deve­lop­ment oder dem schritt­wei­sen Team- und Orga­ni­sa­ti­ons­auf­bau. Sie sind der Grün­der, len­ken die Geschi­cke des Pro­jek­tes und par­ti­zi­pie­ren am meis­ten von des­sen Erfolg.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Idea­ler­weise sollte Ihr Pro­fil eine oder sogar beide der fol­gen­den Sei­ten abde­cken, wobei wir bei Eig­nung aber auch Neu­un­ter­neh­mer in Betracht zie­hen:

Kom­mer­zi­el­ler Co-Foun­der:
  • Aus­ge­prägte unter­neh­me­ri­sche Ori­en­tie­rung, hands-on und can-do Men­ta­li­tät
  • Erfah­rung als Unter­neh­mer oder in unter­neh­mer­ähn­li­chen Posi­tio­nen (z.B. Busi­ness Deve­lop­ment)
  • Bran­chen­er­fah­rung in einem oder meh­re­ren rele­van­ten Anwen­dungs- bzw. Tech­no­lo­gie­fel­dern

Tech­ni­scher Co-Foun­der:
  • Aka­de­mi­sche Aus­bil­dung mit Gro­bori­en­tie­rung zu Smart Mate­ri­als Engi­nee­ring/Mecha­tro­nik/Elek­tro­tech­nik wie z.B. Inge­nieur oder Phy­si­ker, v.a. zum tie­fen tech­ni­schen Ver­ständ­nis der Tech­no­lo­gie und der Anwen­dungs­fel­der. Die ers­ten Auf­ga­ben wür­den ins­be­son­dere Anwen­dungseva­lua­tio­nen (zusam­men mit Kun­den) beinhal­ten.

Sie haben eine Reihe öffent­li­cher und pri­va­ter Mög­lich­kei­ten zur Finan­zie­rung eines durch­schnitt­li­chen Gehal­tes in der Anfangs­phase.
Der Grün­dungs­stand­ort ist grund­sätz­lich frei wähl­bar, wobei ein regel­mä­ßi­ger Auf­ent­halt in Saar­brü­cken zum Kon­takt mit den Wis­sen­schaft­lern und uns obli­ga­to­risch ist.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Für Nach­fra­gen kon­tak­tie­ren Sie bitte Michael Weid­ner unter 0681/302 2289 oder weidner@ip-ci.de. Zur Bewer­bung sen­den Sie bitte Ihren Lebens­lauf, aus dem ersicht­lich sein sollte, warum Sie sich als Grün­der eig­nen, eben­falls an weidner@ip-ci.de. Bitte prü­fen Sie vor­her den aktu­el­len Pro­jekt­sta­tus auf www.ip-ci.de