Blätter-Navigation

An­ge­bot 33 von 241 vom 06.12.2017, 13:25

logo

TH Wildau

Die Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau ist eine der füh­ren­den aka­de­mi­schen Aus­bil­dungs­stät­ten in Bran­den­burg. Der­zeit sind ca. 4.300 Stu­die­rende imma­tri­ku­liert. Die TH Wildau ist eine Hoch­schule der kur­zen Ent­schei­dungs­wege. Lei­tung und Pro­fes­so­ren­schaft arbei­ten Hand in Hand an einer ste­ti­gen Wei­ter­ent­wick­lung. Die Aus­stat­tung für Lehre und For­schung ist vor­bild­lich. Inter­na­tio­na­li­tät ist selbst­ver­ständ­lich. Die gute Anbin­dung an die Bun­des­haupt­stadt Ber­lin garan­tiert Mobi­li­tät und Nähe zu Bran­chen­netz­wer­ken. Die reiz­volle Umge­bung lie­fert Lebens­qua­li­tät in der Seen- und Hei­de­land­schaft Bran­den­burgs.

Aka­de­mi­scher Mit­ar­bei­ter/aka­de­mi­sche Mit­ar­bei­te­rin

als Koor­di­na­tor/in im Pro­jekt
Inno­va­tion Hub 13 – fast track to trans­fer
im Pro­gramm Inno­va­tive Hoch­schule
(Ent­gelt­gruppe E 13 TV-L Bran­den­bur­ger Hoch­schu­len)
100 % der regel­mä­ßi­gen wöchent­li­chen Arbeits­zeit

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Bei unse­rem Pro­jekt „Inno­va­tion Hub 13 – fast track to trans­fer“ geht es um die Wei­ter­ent­wick­lung der Trans­fer­struk­tu­ren sowie die Ent­wick­lung neuer Trans­fer­in­stru­mente für die Hoch­schu­len und die Region. Mit dem Pro­jekt war die Tech­ni­sche Hoch­schule zusam­men mit der Bran­den­bur­gi­schen Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Cott­bus – Senf­ten­berg in dem Wett­be­werb Inno­va­tive Hoch­schule des BMBF erfolg­reich.

Sie sind ein­ge­bun­den in das Pro­jekt­team Inno­va­tion Hub 13 und arbei­ten unter der wis­sen­schaft­li­chen Lei­tung von Prof. Dr. Ralf Van­den­hou­ten, Vize­prä­si­dent für For­schung und Trans­fer der TH Wildau sowie in engem Aus­tausch mit dem Zen­trum für For­schung und Trans­fer der Hoch­schule.

Ihre Auf­ga­ben:
Als Koor­di­na­tor/in des Pro­jek­tes inklu­sive der Teil­pro­jekte sind Sie ver­ant­wort­lich für:
  • Ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung von Trans­fers­cou­ting-Instru­men­ten zur sys­te­ma­ti­schen Bewer­tung der Trans­fer­po­ten­ziale von For­schungs­er­geb­nis­sen
  • Effi­zi­ente Füh­rung des Pro­jekt­teams
  • Steue­rung der Inter­ak­tion des Teams mit den For­schungs­grup­pen der TH Wildau, regio­na­len Unter­neh­men und For­schungs­ein­rich­tun­gen sowie gesell­schaft­li­chen Akteu­ren
  • Ope­ra­tive Lei­tung des Pro­jek­tes in Abstim­mung mit dem Vize­prä­si­den­ten für For­schung und Trans­fer und Koor­di­na­tion der Teil­pro­jekte und Schnitt­stel­len in Abstim­mung mit den zustän­di­gen Teil­pro­jekt­lei­tern der TH Wildau
  • Auf­bau eines Scou­ting­sys­tems als Kern­ele­ment des neuen Trans­fe­ran­sat­zes der TH Wildau
  • Öffent­lich­keits­ar­beit und Ver­tre­tung des Pro­jek­tes nach Außen
  • Doku­men­ta­tion der Ergeb­nisse
  • Admi­nis­tra­tive Lei­tung des Pro­jek­tes (Kom­mu­ni­ka­tion mit dem Pro­jekt­trä­ger, Berichts­we­sen etc.)

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium, idea­ler­weise mit wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­cher Aus­rich­tung
  • Aus­ge­präg­tes Inter­esse an tech­no­lo­gie­ge­trie­be­nen Inno­va­tio­nen
  • Aus­ge­wie­sene Erfah­rung im Pro­jekt­ma­nage­ment
  • Her­vor­ra­gende Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­kei­ten
  • Beruf­li­che Erfah­rung im Bereich von Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion und -mar­ke­ting
  • Sehr gutes Durch­set­zungs- und Ein­füh­lungs­ver­mö­gen sowie Erfah­rung in der Füh­rung von Teams
  • Fähig­keit zum selb­stän­di­gen Arbei­ten und hohe Eigen­mo­ti­va­tion
  • Fähig­keit und Bereit­schaft zu trans- und inter­dis­zi­pli­nä­rem Den­ken und Arbei­ten

Un­ser An­ge­bot:

  • Einen befris­te­ten Arbeits­ver­trag (Voll­zeit) mit einer Lauf­zeit von maxi­mal fünf Jah­ren
  • Eine Ver­gü­tung in der Ent­gelt­gruppe 13 TV-L
  • Eine abwechs­lungs­rei­che und anspruchs­volle Tätig­keit an der Schnitt­stelle von Wis­sen­schaft/Hoch­schule und Gesell­schaft mit aus­ge­präg­ten Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten
  • Ein moder­nes und dyna­mi­sches Arbeits- und Hoch­schul­um­feld mit fla­chen Hier­ar­chien

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bungs­kos­ten (inkl. Fahrt- und Rei­se­kos­ten) kön­nen nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen in nicht-elek­tro­ni­scher Form wer­den nur zurück­ge­sandt, wenn der Bewer­bung ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­liegt.