Blätter-Navigation

An­ge­bot 109 von 247 vom 08.01.2018, 11:59

logo

ViNN:Lab – Maker­space an der TH Wildau

Mit Hilfe von 3D-Dru­ckern, Laser-Cut­tern, CNC-Frä­sen und wei­te­rem Equip­ment ist es im ViNN:Lab u. a. mög­lich, Pro­to­ty­pen zu ent­wi­ckeln und die Leis­tungs­fä­hig­keit von Rapid Pro­to­typ­ing Tech­no­lo­gien für eigene Pro­jekte zu nut­zen.

Das ViNN:Lab wird gelei­tet von Prof. Dr. Dana Mietz­ner, Pro­fes­so­rin für ABWL, Schwer­punkt Inno­va­tions- und Regio­nal­ma­nage­ment an der Tech­ni­schen Hoch­schule Wildau – Hoch­schul­ring 1, Haus 16A, Raum 2077 - 15745 Wildau

Durch­füh­rung von Work­shops - (SHK/WHK) (w/m)

Wir suchen für das ViNN:Lab an der TH Wildau ab sofort eine Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft/Wis­sen­schaft­li­che Hilfs­kraft (SHK/WHK) (w/m) Schwer­punkt Durch­füh­rung von Work­shops.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Umgang mit Rapid Pro­to­typ­ing Gerä­ten, wie z.B. 3D-Dru­cker und Laser­cut­ter
  • Durch­füh­rung von Work­shops mit Schü­ler- und Stu­den­ten­grup­pen
  • Erar­bei­tung von neuen Work­shop­kon­zep­ten
  • Betreu­ung von Lab Nut­zer/-innen

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Fähig­keit zur Ein­ar­bei­tung in neue Auf­ga­ben­stel­lun­gen
  • Inter­esse an neuen Tech­no­lo­gien
  • Inter­esse an der Ent­wick­lung und Umset­zung von Kon­zep­ten
  • Ein hohes Maß an Eigen­in­itia­tive und Moti­va­tion zum Ein­brin­gen eige­ner Ideen
  • Grund­le­gende Kennt­nisse in der Bild- und Gra­fik­be­ar­bei­tung
  • Fähig­keit zum inter­dis­zi­pli­nä­ren Arbei­ten im Team

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten fle­xi­ble Zeit­ein­tei­lung sowie selbst­stän­di­ges und eigen­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten.
Die wöchent­li­che Arbeits­zeit sollte min­des­tens 12 Stun­den betra­gen.

Die Ver­gü­tung ist in der "Ver­gü­tungs­ord­nung der Tech­ni­schen Hoch­schule Wildau zur Rege­lung von Hono­rar­sät­zen und sons­ti­gen Ver­gü­tun­gen" (Amt­li­che Mit­tei­lung 2/2017) gere­gelt.

Ihre Kurz­be­wer­bung schi­cken Sie bitte elek­tro­nisch an Eva.Ismer@th-wildau.de.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bungs­kos­ten (inkl. Fahrt- und Rei­se­kos­ten) kön­nen nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen in nicht-elek­tro­ni­scher Form wer­den nur zurück­ge­sandt, wenn der Bewer­bung ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­liegt.