Blätter-Navigation

An­ge­bot 75 von 247 vom 11.01.2018, 12:14

logo

TH Wildau

Die Tech­ni­sche Hoch­schule Wildau ist eine der füh­ren­den aka­de­mi­schen Aus­bil­dungs­stät­ten in Bran­den­burg. Der­zeit sind ca. 4.300 Stu­die­rende imma­tri­ku­liert. Die TH Wildau ist eine Hoch­schule der kur­zen Ent­schei­dungs­wege. Lei­tung und Pro­fes­so­ren­schaft arbei­ten Hand in Hand an einer ste­ti­gen Wei­ter­ent­wick­lung. Die Aus­stat­tung für Lehre und For­schung ist vor­bild­lich. Inter­na­tio­na­li­tät ist selbst­ver­ständ­lich. Die gute Anbin­dung an die Bun­des­haupt­stadt Ber­lin garan­tiert Mobi­li­tät und Nähe zu Bran­chen­netz­wer­ken. Die reiz­volle Umge­bung lie­fert Lebens­qua­li­tät in der Seen- und Hei­de­land­schaft Bran­den­burgs.

Aka­de­mi­sche/r Mit­ar­bei­ter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Wis­sens­ver­mitt­lung und Know-How Auf­bau zu koope­ra­ti­ven Geschäfts­mo­del­len mit dem Fokus Digi­ta­li­sie­rung und digi­tale Trans­for­ma­tion
  • Ent­wick­lung der recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen des Kom­pe­tenz­zen­trums für die Gestal­tung von Koope­ra­tio­nen des IT-Mit­tel­stands
  • Ers­ter Ansprech­part­ner für die recht­li­chen Belange des Kom­pe­tenz­zen­trums: Beant­wor­tung von inter­nen Fra­gen, bei­spiels­weise, aber nicht aus­schließ­lich,
  • nach geeig­ne­ten Rechts­for­men oder
  • der Com­p­li­ance bei der Zusam­men­ar­beit von Kon­sor­tien
  • Erstel­lung von wis­sen­schaft­lich kom­men­tier­ten Ver­trags­mus­tern, ins­be­son­dere im Gesell­schafts­recht
  • Recht­li­che Beglei­tung von den durch das Kom­pe­tenz­zen­trum ent­wi­ckel­ten Richt­li­nien, etwa im Bereich des Daten­schut­zes und der Daten­si­cher­heit
  • Ver­brei­tung der Ange­bote des Kom­pe­tenz­zen­trums durch Vor­träge auf mit­tel­stands­ori­en­tier­ten Tagun­gen und Kon­fe­ren­zen mit hoher öffent­li­cher Sicht­bar­keit

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Abge­schlos­sene juris­ti­sche Aus­bil­dung (mind. LL.M.)
  • Nach­ge­wie­sene mehr­jäh­rige Erfah­run­gen in Berei­chen der Ver­trags­ge­stal­tung und des Gesell­schafts­rechts, vor­zugs­weise im inter­na­tio­na­len Kon­text, wie ins­be­son­dere in inter­na­tio­na­len Rechts­an­walts­kanz­leien, Erfah­run­gen in der Ein­füh­rung von Com­p­li­ance in mitt­le­ren Unter­neh­men
  • Gute Kennt­nisse der eng­li­schen Spra­che in Wort und Schrift, wün­schens­wert sind auch Kennt­nisse einer ande­ren Fremd­spra­che
  • Ein­schlä­gige wis­sen­schaft­li­che Ver­öf­fent­li­chun­gen
  • Rasche Auf­fas­sungs­gabe und Fähig­keit, sich in neue Auf­ga­ben­ge­biete schnell ein­zu­ar­bei­ten
  • Rei­se­be­reit­schaft

Un­ser An­ge­bot:

Die Ver­gü­tung erfolgt bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen nach den Bestim­mun­gen der Tarif­ver­träge für den öffent­li­chen Dienst der Län­der (TV-L) bis zur Ent­gelt­gruppe 13. Die Befris­tung des Arbeits­ver­hält­nis­ses erfolgt nach § 2 Abs. 2 Wiss­ZeitVG.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­bungs­kos­ten (inkl. Fahrt- und Rei­se­kos­ten) kön­nen nicht über­nom­men wer­den. Bewer­bungs­un­ter­la­gen in nicht-elek­tro­ni­scher Form wer­den nur zurück­ge­sandt, wenn der Bewer­bung ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­liegt.