Blätter-Navigation

An­ge­bot 152 von 253 vom 02.05.2018, 10:32

logologo

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Dres­den - dres­den|exists

Die TU Dres­den ist eine der elf Exzel­len­z­u­ni­ver­sitä­ten Deut­sch­lands. Als Voll­u­ni­ver­sität mit brei­tem Fächer­spek­trum zählt sie zu den for­schungs­s­tärks­ten Hoch­schu­len. Aus­tau­sch und Koope­ra­tion zwi­schen den Wis­sen­schaf­ten, mit Wirt­schaft und Gesell­schaft sind dafür die Grund­lage. Ziel ist es, im Wett­be­werb der Uni­ver­sitä­ten auch in Zukunft Spit­zen­plätze zu bele­gen. Daran und am Erfolg beim Trans­fer von Grund­la­gen­wis­sen und For­schung­s­er­geb­nis­sen mes­sen wir unsere Leis­tun­gen in Lehre, Stu­dium, For­schung und Wei­ter­bil­dung. Wis­sen schafft Brü­cken. Seit 1828.

wiss. Mit­ar­bei­ter/in Star­tup-Bera­tung

(bei Vor­lie­gen der per­sön­li­chen Vor­aus­set­zun­gen E 13 TV-L)
Die Stelle ist zum nächst­mög­li­chen Zeit­punkt bis zum 30.09.2020 (Beschäf­ti­gungs­dauer gem. Wiss­ZeitVG) zu beset­zen. Die Ver­ein­bar­keit von Fami­lie und Beruf hat einen hohen Stel­len­wert. Die Stelle ist grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­be­schäf­tigte geeig­net.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Initi­ie­rung und Coa­ching von tech­no­lo­gie­ori­en­tier­ten und wis­sens­ba­sier­ten Unter­neh­mens­grün­dun­gen aus Hoch­schu­len und For­schungs­ein­rich­tun­gen; Pro­jekt­ma­nage­ment von Vor­ha­ben des Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fers; Kon­zep­tion und Durch­füh­rung von Work­shops und Semi­na­ren zu den The­men Unter­neh­mens­grün­dung und Tech­no­lo­gie­trans­fer; Orga­ni­sa­tion regel­mä­ßi­ger Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen für Wis­sen­schaft­ler/innen und Stu­die­rende; Aus­bau und Pflege des bestehen­den Part­ner­netz­wer­kes.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

wiss. HSA bevor­zugt in den Inge­nieur-, Natur- oder Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten; Kennt­nisse und Pro­jekt­er­fah­run­gen, insb. zum Inno­va­ti­ons­ma­nage­ment und zu Geschäfts-
model­len; Kennt­nisse zu ein­schlä­gi­gen För­der­pro­gram­men im Gebiet Tech­no­lo­gie­trans­fer und Unter­neh­mens­grün­dung und sowie rele­van­ten Part­nern; ver­hand­lungs­si­che­res Eng­lisch in Wort und Schrift; selbst­stän­dige Arbeits­weise, Team­fä­hig­keit sowie über­zeu­gen­der Prä­sen­ta­ti­ons­stil; Berufs­er­fah­run­gen in der Grün­dungs­be­ra­tung bzw. dem Tech­no­lo­gie­trans­fer oder in eige­nen Start-Up- bzw. Trans­fer­vor­ha­ben sind erwünscht. Vor­teil­haft ist zudem Grund­la­gen­wis­sen zu recht­li­chen The­men wie Schutz­rechte oder Gesell­schafts­recht.

Un­ser An­ge­bot:

Wir bie­ten eine attrak­tive und abwechs­lungs­rei­che Tätig­keit in einem The­men­ge­biet mit hoher Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät und gesell­schaft­li­cher Rele­vanz. Nähere Infor­ma­tio­nen zu dres­den|exists unter www.dresden-exists.de, Aus­künfte zur Stelle unter Tel. 0351 463-39206.
dres­den|exists ist der Star­tup-Ser­vice der Dresd­ner Hoch­schu­len und Wis­sen­schafts­ein­rich­tun­gen. Wir unter­stüt­zen Stu­die­rende und For­scher/innen dabei, ihre Ideen aus der Wis­sen­schaft in einem eige­nen Start-Up zur wirt­schaft­li­chen Rea­li­tät wer­den zu las­sen. Dazu bera­ten und qua­li­fi­zie­ren wir in den The­men Geschäfts­mo­delle, Unter­neh­mens­grün­dung sowie Tech­no­lo­gie­trans­fer. Pro Jahr beglei­ten wir ca. 70 neue Grün­dungs­ideen, aus denen zwi­schen 20 und 25 Start-Ups her­vor­ge­hen.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Sel­bi­ges gilt für Men­schen mit Behin­de­run­gen.
Ihre Bewer­bung mit den übli­chen Unter­la­gen sen­den Sie bitte bis zum 29.05.2018 (es gilt der Post­stem­pel der ZPS der TU Dres­den) an:

TU Dres­den, dres­den|exists
Herrn Dr. Frank Pan­kotsch, Helm­holtz­str. 10
01069 Dres­den

bzw. über das Secu­re­Mail Por­tal der TU Dres­den https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF-Doku­ment an frank.pankotsch@tu-dresden.de.
Ihre Bewer­bungs­un­ter­la­gen wer­den nicht zurück­ge­sandt, bitte rei­chen Sie nur Kopien ein. Vor­stel­lungs­kos­ten wer­den nicht über­nom­men.