Blätter-Navigation

An­ge­bot 160 von 379 vom 03.07.2018, 11:49

logo

Fraun­ho­fer-Mar­ke­ting-Netz­werk - Mar­ke­ting und Stra­te­gie­be­ra­tung

Das Fraun­ho­fer-Mar­ke­ting-Netz­werk ist eine But­tom-up-Initia­tive der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft und wurde 1996 von Mar­ke­ting-Inter­es­sier­ten aus ein­zel­nen Insti­tu­ten gegrün­det. Ange­sie­delt an einem Insti­tut der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft – seit März 2009 am Fraun­ho­fer Hein­rich-Hertz-Insti­tut – orga­ni­siert eine Pro­jekt­gruppe plus eine Anzahl von Trai­nern aus ver­schie­de­nen Insti­tu­ten die Wei­ter­ent­wick­lung des FuE-Mar­ke­tings und der stra­te­gi­schen Pla­nung in der Fraun­ho­fer-Gesell­schaft.

Das Fraun­ho­fer-Mar­ke­ting-Netz­werk unter­stützt For­schungs­ein­rich­tun­gen bei der Ver­mark­tung ihrer Kom­pe­ten­zen, Pro­dukte, Dienst­leis­tun­gen und Lösun­gen. Das Netz­werk hilft, For­schungs­ar­beit von Anfang an nut­zen- und anwen­dungs­ori­en­tiert aus­zu­rich­ten und pro­to­ty­pi­sche Ent­wick­lun­gen in den Markt zu brin­gen.

Stu­den­ti­sche Hilfs­kraft (m/w)

IM BEREICH BACK­OF­FICE (GRA­FIK­AR­BEI­TEN/PRO­TO­KOLL/CRM)

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Zu ihren Auf­ga­ben zählt
  • die Erstel­lung, Über­ar­bei­tung und Kon­trolle ver­schie­dens­ter Gra­fi­k­leis­tun­gen
  • Sie erstel­len ver­an­stal­tungs­be­zo­gene Mate­ria­lien, Work­shop-Unter­la­gen sowie Prä­sen­ta­tio­nen
  • unter­stüt­zen das Team bei der Erstel­lung der Pro­to­kolle und Rea­se­ar­ches
  • unter­stüt­zen bei der Pflege der Daten­ban­ken

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Was Sie mit­brin­gen
  • Imma­tri­ku­lierte/r Stu­dent/in im Bache­lor- oder Mas­ter­stu­dium u.a. im Bereich Medi­en­ge­stal­tung, Gra­fik Design, Elec­tro­nic Busi­ness, BWL
  • Siche­rer Umgang mit Gra­fik-/Lay­out-Tools (insb. Adobe Crea­tive Suite 6), Prä­sen­ta­ti­ons­tools, Web Tools und MS-Office
  • Struk­tu­rierte und selbst­stän­dige Arbeits­weise
  • Team­fä­hig­keit und Krea­ti­vi­tät
  • sehr gute Deutsch­kennt­nisse in Wort und Schrift

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Die Ver­gü­tung rich­tet sich nach der Gesamt­be­triebs­ver­ein­ba­rung zur Beschäf­ti­gung der Hilfs­kräfte.
Die Stelle ist zunächst für ein hal­bes Jahr befris­tet, wir sind jedoch an einer län­ger­fris­ti­gen Tätig­keit inter­es­siert. Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beträgt zwi­schen 10 bis 20 Stun­den, nach Abspra­che.