Blätter-Navigation

Of­fer 71 out of 278 from 12/10/18, 12:21

logo

Deut­scher Bun­des­tag - Öffent­li­che Ver­wal­tung

Die Ver­wal­tung des Deut­schen Bun­des­ta­ges unter­stützt die Abge­ord­ne­ten in ihrer Arbeit. Rund 2.600 Mit­ar­bei­ter sor­gen dafür, dass der par­la­men­ta­ri­sche Betrieb rei­bungs­los läuft.

Stu­den­ti­sche Aus­hilfs­kraft beim Deut­schen Bun­des­tag

Besu­cher­dienst oder andere Ver­wal­tungs­be­rei­che

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Im Besu­cher­dienst des Deut­schen Bun­des­ta­ges wer­den stu­den­ti­sche Aus­hilfs­kräfte zur Unter­stüt­zung bei der Betreu­ung von Besu­cher­grup­pen und Ein­zel­be­su­chern in den ver­schie­de­nen Lie­gen­schaf­ten des Deut­schen Bun­des­ta­ges ein­ge­setzt. Für viele Gäste des Hau­ses sind die Besu­cher­be­treuer/-innen der erste und mit­un­ter auch ein­zige Kon­takt zum Per­so­nal des Deut­schen Bun­des­ta­ges. Ihnen kommt daher auch eine Rolle als „Visi­ten­karte“ des Par­la­men­tes zu.

In den ande­ren Berei­chen der Bun­des­tags­ver­wal­tung wer­den stu­den­ti­sche Aus­hilfs­kräfte mit ein­fa­chen Tätig­kei­ten wie Kopie­ren, Abhef­ten, Regis­trie­ren, Schreib­tä­tig­kei­ten u. ä. zur Unter­stüt­zung befris­tet ein­ge­setzt.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erwar­tet wer­den freund­li­che Umgangs­for­men, Fin­ger­spit­zen­ge­fühl im Umgang mit Besu­chern unter­schied­li­cher natio­na­ler, sozia­ler und kul­tu­rel­ler Her­kunft, Geduld und Belast­bar­keit sowie sehr gute Kennt­nisse der deut­schen Spra­che (Sprach­ni­veau C2 des Gemein­sa­men Euro­päi­schen Refe­renz­rah­mens für Spra­chen).

Vor­er­fah­run­gen in Tätig­kei­ten mit Publi­kums­ver­kehr (bei­spiels­weise im Hotel- oder Gast­stät­ten­be­reich, Tou­ris­mus oder Ein­zel­han­del) sowie Fremd­spra­chen­kennt­nisse sind von Vor­teil.

Un­ser An­ge­bot:

Für den Bereich Besu­cher­dienst:
Stu­den­ti­schen Aus­hilfs­kräfte im Besu­cher­dienst wer­den vor­erst für 6 Monate ein­ge­stellt. Bei Bedarf besteht eine poten­zi­elle Ver­län­ge­rungs­op­tion. Die maxi­male Beschäf­ti­gungs­zeit kann 24 Monate betra­gen. Die wöchent­li­che Arbeits­zeit beläuft sich auf min­des­tens 10 Stun­den (bei Bedarf und Ver­füg­bar­keit bis maxi­mal 20 Wochen­stun­den). Die Arbeits­zeit ver­teilt sich haupt­säch­lich auf die Tage von Mon­tag bis Frei­tag von 7.30 Uhr bis 17.30 Uhr in Ein­sät­zen von jeweils 5 Stun­den. Aber auch in den Abend­stun­den, am Wochen­ende und an Fei­er­ta­gen sind Ein­sätze erfor­der­lich. Die Beschäf­ti­gung erfolgt nach dem Tarif­ver­trag für den öffent­li­chen Dienst (TVöD) in der Ent­gelt­gruppe 3. Eine stu­den­ti­sche Aus­hilfs­kraft ver­dient in Steu­er­klasse 1 bei einem Ein­satz von 10 Stun­den pro Woche ca. 500 Euro netto im Monat. Im Besu­cher­dienst wer­den neben dem regu­lä­ren Grun­dent­gelt even­tu­ell anfal­lende Zuschläge zusätz­lich ver­gü­tet.

Für die ande­ren Ver­wal­tungs­be­rei­che:
Die Arbeits­zeit in den ande­ren Ver­wal­tungs­be­rei­chen beträgt in der Regel 19,5 Wochen­stun­den von Mon­tag bis Frei­tag. Die Ver­gü­tung erfolgt eben­falls nach Ent­gelt­gruppe 3 und beträgt bei
19,5 Wochen­stun­den in Steu­er­klasse 1 ca. 935 Euro netto im Monat.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Bewer­ben kön­nen sich nur Stu­den­tin­nen und Stu­den­ten, die an einer Uni­ver­si­tät oder Fach­hoch­schule in Ber­lin oder Bran­den­burg sowie an der Fern­uni­ver­si­tät Hagen im Voll­zeit­stu­dium imma­tri­ku­liert sind und wäh­rend der gesam­ten Dauer der Tätig­keit beim Deut­schen Bun­des­tag ein­ge­schrie­ben blei­ben. Wäh­rend eines Urlaubs­se­mes­ters oder eines Pro­mo­ti­ons­stu­di­ums ist keine Beschäf­ti­gung als Aus­hilfs­kraft mög­lich. Eine wei­tere Neben­tä­tig­keit ist wäh­rend Ihrer Beschäf­ti­gungs­zeit nicht gestat­tet.

Bitte sehen Sie bei pos­ta­li­schen Bewer­bun­gen von der Zusen­dung von Bewer­bungs­map­pen ab.
Bei E-Mail-Bewer­bun­gen bitte die Bewer­bungs­un­ter­la­gen als PDF-Dateien zusen­den. Wei­tere Infor­ma­tio­nen hin­sicht­lich Ihrer E-Mail-Bewer­bung fin­den Sie auch auf der Inter­net­seite www.bundestag.de/student.

Die Ver­ar­bei­tung der mit Ihrer Bewer­bung über­mit­tel­ten Daten erfolgt auf der Grund­lage von Arti­kel 88 Absatz 1 Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) in Ver­bin­dung mit § 26 Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz. Die Infor­ma­tio­nen nach Arti­kel 13 und Arti­kel 14 DSGVO erhal­ten Sie zusam­men mit der Ein­gangs­be­stä­ti­gung zu Ihrer Bewer­bung über­sandt.